Nellingen

zurück zur Übersicht

Al Camino, Nellingen

Zugang über Hintereingang, 2 flache Stufen

Adresse: Wilhelmstr. 26 73760 Ostfildern

Kategorien: Lokale / Hotel / Apartm.

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Alexa Mieder- Bademoden, Nellingen

Zugang: 2 Stufen, schmale Rampe

Adresse: Hindenburgstr. 15 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Alte Apotheke, Nellingen

Kein Zugang für Rollstuhlfahrer, bitte klingeln

Adresse: Hindenburgstraße 3 73760 Ostfildern

Kategorien: Apotheken, Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

An der Halle, Nellingen

Adresse: Esslinger Straße 26 73760 Ostfildern

Kategorien: Sport-/ Kulturgebäude/ Plätze

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | Parkplatz | WC für Rollifahrer

An der Halle, VHS, Nellingen

Adresse: Esslinger Straße 26 73760 Ostfildern

Kategorien: Sport-/ Kulturgebäude/ Plätze

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | Parkplatz | WC für Rollifahrer

AOK Gesundheitskasse, Nellingen

Zugang: Nur über Tiefgarage, Lift, bitte vorher anrufen.

Adresse: Hindenburgstr. 7/ 1 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Bäckerei Cafe Panino, Nellingen

Zugang: Barrierefrei WC für behinderte Menschen vorhanden Mo-Fr 6-19 Uhr Sa 7-17 Uhr So 8-18 Uhr

Adresse: Ludwig Jahn Str. 62 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | WC für Rollifahrer

Bäckerei Kettinger, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Riegelstr. 27 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Bäckerei Schultheiss, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Hindenburgstr. 7 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Bäckerei Unrat, Nellingen

Zugang: 2 Stufen, Bitte ans Fenster klopfen

Adresse: Riegelstr. 62-66 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Bäckerei Unrat, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Hindenburgstr. 5 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Barbarino Taback, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Hindenburgstr. 2 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Bio Markt Rapunzel, Nellingen

Zugaang: Barrierefrei

Adresse: Bismarkstr. 41 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Blumen Siegle, Nellingen

Zugang: 1 Stufe

Adresse: Hindenburgstr. 54 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Blumen Sonn, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Hindenburgstr. 14 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Bücherei im Kubino, Nellingen

Adresse: In den Anlagen 6 73760 Ostfildern

Kategorien: Büchereien

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | Parkplatz | WC für Rollifahrer

Buchhandlung Straub, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Esslinger Str. 26 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

BW- Bank, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Hindenburgstr. 5 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang

Cafe Bäckerei Panino, Nellingen

Zugang: Barrierefrei, Das Cafe und Bäckerei Panino liegt direkt an der Endhaltestelle der U7 und U8, WC für behinderte Menschen vorhanden. .  

Adresse: Ludwig Jahn Str. 62 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen, Lokale / Hotel / Apartm.

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | WC für Rollifahrer

Cariabic Sun Sonnenstudio, Nellingen

Zugang: Barrierefrei

Adresse: Esslinger Str. 31 73760 Ostfildern

Kategorien: Einkaufen

Stadtteil: Nellingen

Rollstuhlzugang | Parkplatz

Der heute mit fast 10.000 Einwohnern größte Stadtteil der erst im Jahr 1975 entstandenen und schließlich 1976 zur Großen Kreisstadt ernannten Stadt Ostfildern im Nordwesten des Landkreises Esslingen wurde 1120 noch unter dem Namen Nallingen erstmals urkundlich erwähnt. Zwischen Mitte des 13. und Mitte des 17. Jahrhunderts gehörte Nellingen als 1250 gegründete Propstei zur Grundherrschaft des Kloster St. Blasien im Südschwarzwald im heutigen Landkreis Waldshut. Nachdem dessen umfangreiche Besitzungen zuerst im Bauernkrieg 1526 und dann auch im Dreißigjährigen Krieg von 1618 bis 1648 deutlich an Ausmaß und Fläche verloren, übernahm das Haus Württemberg im Jahr 1649 die Propstei. Im Anschluss gehörte die Gemeinde bis zu dessen Auflösung im Jahr 1938 zum württembergischen Verwaltungsbezirk Amtsoberamt Stuttgart (ab 1934 Kreis Stuttgart-Amt) und seither zum Landkreis Esslingen. Überregionale Bekanntheit erlangte der Ort ebenfalls ab 1938, als der dort neu eröffnete Fliegerhorst zum Stützpunkt der deutschen Luftwaffe wurde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde der Flugplatz erst von der französischen und ab August 1945 von der US-amerikanischen Armee genutzt.

Von 1951 bis 1992 waren in Nellingen und der auf dem Flughafengelände neu errichteten Kaserne diverse Verbände der US-Armee stationiert. Die Gemeinde war ein intensiv genutzter Helikopter-Standort. Auf dem Höhepunkt des „Kalten Kriegs“ zwischen Anfang und Ende der 1970er Jahre lebten bis zu 5.000 US-Amerikaner in und um Nellingen. Die Soldaten und deren Familien stellten einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für die lokalen und regionalen Betriebe und Branchen dar. Anfang November 1992 wurde die Kaserne endgültig für die militärische Nutzung geschlossen. 1993 wurden das Gelände und die Gebäude noch als Unterkunft für die Sportler bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Stuttgart genutzt. Ab 1995 wurden die meisten Kasernenbauten auf dem Areal abgerissen, auf der frei gewordenen Fläche entstand der 140 Hektar große Stadtteil Scharnhauser Park von Ostfildern. 2002 fand dort die Landesgartenschau Baden-Württemberg statt. Seit 2003 ist das auf dem weitläufigen Gelände der Gartenschau jedes Jahr veranstaltete Feuerwerksfestival „Flammende Sterne“ ein großer Publikumsmagnet.

Auf der Nellinger Gemarkung liegt auch die von 1956 bis 1970 auf über 40 Hektar Fläche erbaute Parksiedlung mit mehr als 1.000 Wohneinheiten für aktuell ca. 2.900 Einwohner. Durch die Anbindung an das Stuttgarter Stadtbahnnetz seit dem Jahr 2000 hat sich die Parksiedlung zum noch beliebteren Wohngebiet in der Region entwickelt. Als Nellinger Stadtteil gehört die Parksiedlung wie die ehemals eigenständige Gemeinde seit dem 1. Januar 1975 und der damaligen Kreisgebietsreform in Baden-Württemberg zur eigens neu gegründeten Stadt Ostfildern. Zu den ältesten und bekanntesten Nellinger Attraktionen und Sehenswürdigkeiten architektonischer Art zählen die St.-Blasius-Kirche aus dem 13. Jahrhundert, das benachbarte Pfarrhaus aus dem 16. Jahrhundert sowie der einstige Sitz der Propstei im Klosterhof. Dort befindet sich auch der ehemalige Bodenspeicher des sog. „Fruchtkastens“ mit seinem charakteristischen historischen Staffelgiebel. Die größte und wichtigste Hauptgeschäftsstraße und Flaniermeile mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und zahlreichen Dienstleistungs- sowie gastronomischen Angeboten ist die Hindenburgstraße zwischen der Esslinger Straße und der Rinnenbachstraße.

An der Hindenburgstraße liegt seit 1989 das seinerzeit erbaute das Zentrum an der Halle, wo ein Café sowie die Volkshochschule, die Musikschule, betreute Altenwohnungen, der Sitzungssaal und die Fraktionszimmer des Gemeinderats sowie diverse Vereine und ein Theatersaal ihren Sitz haben. Ein bundesweit bekanntes sportliches Aushängeschild des Stadtteils ist die Frauenhandballmannschaft des im Jahr 1893 gegründeten Turnvereins, die von 2016 bis 2019 in der Bundesliga spielte. Insgesamt zählt der Verein zurzeit ca. 2.800 Mitglieder in 14 Abteilungen. Besucher Nellingens spazieren auch gerne durch die Riegelstraße im historischen Dorfkern, wo anhand der vielen gut und originalgetreuen erhaltenen Bauernhäuser bis heute die einst dominante landwirtschaftliche Prägung des Ortes deutlich wird. Ein Bauwerk neueren Datums ganz in der Nähe ist der zwischen 1991 und 1993 erbaute Körschtalviadukt mit einer Gesamtlänge von 724 Metern und einer Höhe von 55 Metern. Eine beliebte Wandergegend ist das 53 Hektar große Naturschutzgebiet Häslachwald auf der Gemarkung Kemnat. Ein populäres Ziel für Spaziergänge sind auch das Schloss und der Park samt des „Amortempels“ in Scharnhausen.